Dim-Sum-Ravioli mit Garnelen

Neben dem Kochen mit unseren Freunden bin ich mehr oder weniger regelmäßig noch bei einer anderen, ganz besonderen Kochtruppe dabei. Wir sind meist zirka 10-15 Leute und wir treffen uns in einer Münchener Schulküche, wo uns 4 komplett ausgestattete Küchenzeilen zur Verfügung stehen. Zusammengefunden haben wir uns über ein Internet-Kochforum und was liegt da näher, als auch mal zusammen neue Rezepte auszuprobieren. Und so legen wir ein Thema fest und Bushcook, die inzwischen ebenfalls bloggt, sucht Rezepte aus, legt eine Menüfolge fest und kauft zumeist auch noch ein. Dieses Mal gab es ein Menü nach Shane McMahon von dem ich vorher noch nie etwas gehört habe. Völlig zu unrecht, denn sein Kochbuch ist toll und das was wir daraus nachgezaubert haben war sensationell lecker. Hier die Fülle der Zutaten, die teilweise gar nicht so einfach zu beschaffen waren.

Ich war für die Dim-Sum-Ravioli mit Garnelen zuständig, die ich zusammen mit Rosi gemacht habe. Die Ravioli sind aus Wan-Tan-Teig und daher schnell ausgestochen und zusammengelegt. Und wenn man die Wan-Tan-Blätter übereinander legt zum Ausstechen, gehts nochmal so schnell ;-)

Es war wie immer ein wunderbarer Tag mit ratschen, kochen und schlemmen!

Hier das ganze Menü, veröffentlicht bei Bushcook

Kartoffelbrot

Perlgraupensalat mit Avocadotatar und Zitronengrasschaum

Dim-Sum-Ravioli mit Garnelen

Blumenkohl-Wasabi-Suppe mit Tempura-Lemon-Chicken

Red Snapper mit gekochtem Knoblauch und Shiitake </a

Lammkarree in Tandoorikruste mit Yellow-Paprika-Curry mit Safran und Pak Choi

Marinierte Erdbeeren mit Ingwersirup und Basilikum

Da kann man nur sagen:

Dim-Sum-Ravioli mit Garnelen
Menge: 4 Personen, wir hatten es als kleine Vorspeise für 13 Personen.

Zutaten:
1 Schalotte
1 EL Butter
1 EL Teriyakisauce
1 EL Sojasauce
1 Limette
1 Zweig Estragon
2 Handvoll Babymangold
300 gr. Garnelen (ca. 10 Stück)
1 Päckchen Wan-Tan-Teig

1 Handvoll Shiitake
200 gr. Sojasprossen
4 EL Pflanzenöl
Thai-Fischsauce
Sesamöl
Sojasauce
Salz
Zucker
schwarzer Pfeffer

Anrichten:
Korianderblätter

Quelle: Shane McMahon, Kochbuch Shane´s Kitchen: Kochen zum Anfassen

Die Schalotte abziehen und fein würfeln. Die Butter in einer Pfanne bei leichter Hitze zerlassen und die Schalotten anschwitzen. Teriyaki- und Sojasauce unterrühren. Die Limettenschale fein abreiben und hinzufügen. Estragon und die Hälfte des Babymangolds grob hacken und unterheben. Die Pfanne vom Herd nehmen und den Inhalt abkühlen lassen.

Die Garnelen schälen und entdarmen. Die Garnelenschwänze in feine Würfel schneiden, sodaß eine Art Tatar entsteht. Das Garnelenfleisch mit der abgekühlten Schalotten-Mangold-Mischung in eine Schüssel geben und gut vermengen. Fertig ist die Füllung für die Ravioli.

Die Wan-Tan-Teigblätter auf der Arbeitsfläche ausbreiten´und rund ausstechen. Jeweils 1 TL Raviolifüllung in die Mitte eines Teigblattes setzen. Den Teigrand zur Hälfte mit wenig Wasser bestreichen und die gegenüberliegende Hälfte des Teigblatts über die Füllung falten. So entstehen Halbmonde. Die aufeinandergeklappten Ränder gut zusammendrücken, darauf achten, dass keine Luft in der Füllung ist. Die fertigen Ravioli auf ein bemehltes Blech legen.

Die Ravioli in reichlich kochendem Salzwasser einmal aufkochen und in 3 Minuten gar ziehen lassen.

Die Shiitake vierteln und eine beschichtete Pfanne mit Pflanzenöl erhitzen und die Pilze bei mittlerer Hitze gut anbraten. Das dauert etwa 5 Minuten. Danach die Sojasprossen und zum Schluß den restlichen Babymangold in die Pfanne geben und alles gut durchschwenken. Mit Salz, Zucker, schwarzem Pfeffer, Thai-Fischsauce, Sojasauce und Sesamöl abschmecken.

Das Gemüse auf den Tellern verteilen, darauf die Ravioli setzen und mit grob gehackten Korianderblättern bestreut anrichten.

Print

2 Antworten zu “Dim-Sum-Ravioli mit Garnelen

  1. Peter 23. April 2011 um 5:05 pm

    Super Idee! Schade, so etwas hätte ich in Nordbayern auch gern!

  2. Pingback: Spargel-Zitronengras-Curry mit Crevettenkebabs «

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: