Energiekugeln mit Zitrone

Energiekugeln – die hatten sich für mich bis jetzt noch nicht erschlossen. Ich konnte mir nicht vorstellen, wie das schmeckt, süß und klebrig vermutete ich. Doch weit gefehlt :-)

Für den ersten Versuch habe ich mehrere Rezepte angeschaut und bin dann an einem ganz einfachen hängen geblieben. Die Zutaten waren überschaulich und sollte es nicht schmecken ist nicht so viel kaputt…
In einem Rezept wurde außer den Trockenfrüchten noch Zitronensaft verwendet, ich habe außerdem noch Zitronenschale dazugegeben, das gibt den Energiekugeln das gewisse Etwas.

Zum Naschen für zwischendurch oder zu einer Tasse Tee sind die Energiekugeln ganz wunderbar!

Energiekugeln mit Zitrone
Menge: Je nach Größe der Kugeln ca. 35 Stück

Zutaten:
500 g Cashewkerne
500 g Datteln, entsteint
Schale einer halben Bio-Zitrone (oder auch mehr)
Saft einer halben Bio-Zitrone (oder auch mehr)
3-4 getrocknete Aprikosen (ungeschwefelt)
Kokosraspel zum Wälzen

Zubereitung:

Die Cashewkerne in der Küchenmaschine klein hacken, aber nicht mahlen. Dann die Datteln, die Aprikosen, den Zitronensaft und Schale hinzufügen und weiter zerkleinern, bis eine geschmeidige Masse entsteht. Es sollten sich leicht Kugeln formen lassen. Wenn die Masse zu fest ist, noch eine oder zwei weitere Aprikosen einarbeiten.

Die Masse zu walnussgroßen Kugeln formen und dann in den Kokosraspeln wenden.

Die Energiekugeln luftdicht verpackt kühl lagern.

Print

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: