Schlagwort-Archiv: Ingwer

Erdbeer-Kokos Panna Cotta mit Ingwer-Erdbeeren

Schon als Kind habe ich Erdbeeren über alles geliebt und bin zusammen mit meiner Schwester auf dem Fahrrad weite Strecken gefahren, um Erdbeeren zu pflücken. Wir konnten es kaum glauben, daß wir kostenlos Erdbeeren essen durften und nur das bezahlt werden musste, was wir mitgenommen haben :-) Und selbst das wurde immer weniger auf dem weiten Weg nach Hause.
Einmal, ich war ca. 13 oder 14 Jahre alt, wollte ich unbedingt eine wunderbare rosa Nachspeise machen, aus Sahne und Erdbeerpüree. Ich konnte mir schon bildhaft vorstellen! Von Gelatine hatte ich natürlich noch nie was gehört und meine cremige Nachspeise wurde ein Erdbeershake. Wer kann denn auch ahnen, daß geschlagene Sahne nach der Zugabe von ca. 500 g pürierten Erdbeeren nicht steif bleibt!
Irgendwie verfolgt mich dieses Erlebnis bis heute, denn ich zittere und bange jedes Mal, wenn ich eine Nachspeise mit Gelantine mache, ob es wirklich fest wird!
Für diese Nachspeise habe ich ein Rezept für Erdbeer-Pana Cotta umgewandelt und einen Teil der Sahne mit Kokosmilch ersetzt. Die Erdbeeren habe ich mit Zucker, geriebenen Ingwer und für die Erwachsenen mit Orangenlikör mariniert! Mmmmh, kein Vergleich zum Erdbeershake ;-)





Erdbeer-Kokos-Panna Cotta mit Ingwer-Erdbeeren

Zutaten:
1 Vanilleschote
250 Gramm Schlagsahne
250 Gramm Kokosmilch
500 Gramm Erdbeeren
3 EL Limettensaft
85 Gramm Puderzucker
6 Blatt Gelatine (weiße)
1 Stück Ingwer (geschält und gerieben, Menge nach Geschmack)
1-2 EL Puderzucker
1-2 EL Orangenlikör
evtl. Kokosraspeln oder Kokoschips zum Verzieren

Zubereitung:
Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark mit einem spitzen Messer herauskratzen. Vanillemark, die Schote, die Kokosmilch und die Sahne in einem Topf aufkochen und bei kleiner Hitze etwa 10 Minuten ziehen lassen. Die Sahne lauwarm abkühlen lassen und die Vanilleschote herausnehmen.
Erdbeeren abspülen, putzen und ca. 1/3 schöne Erdbeeren beiseite legen. Den Rest in einen hohen Mixbecher geben, den Limettensaft und Puderzucker dazugeben und alles mit dem Stabmixer fein pürieren.
Die Gelatine etwa 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Dann gut ausdrücken und unter Rühren in der lauwarmen Vanillesahne auflösen.
Das Erdbeerpüree unter die Vanillesahne rühren. Die Mischung in kleine Gläser füllen und für mindestens 4 Stunden, besser über Nacht, kalt stellen.
Die übrigen Erdbeeren vierteln, mit Puderzucker, dem geriebenen Ingwer und dem Orangenlikör vermischen und im Kühlschrank ziehen lassen. Vor dem Servieren die Erdbeeren auf der fertigen Panna Cotta verteilen, mit Kokosraspeln oder -chips garnieren und servieren.

Werbeanzeigen

Zander mit frittiertem Ingwer

Dieses Rezept ist mir wegen des frittiertem Ingwers in einer älteren Zeitschrift aufgefallen. Ausserdem gibts dazu leckeres Möhrenpüree mit Kokos – das wollte ich eh schon lange mal ausprobieren.
Bis jetzt haben wir Zander bei uns nur tiefgekühlt bekommen – aber unser Edeka im Dorf hatte frisches Zanderfilet. Was für ein Geschmackserlebniss – mit der Tiefkühlware nicht zu vergleichen!
Der Zander muss auf der Hautseite heiss und knusprig angebraten werden, aber ich war mal wieder zu ungeduldig und konnte es nicht erwarten bis das Ingwer-Öl heiss genug war. Also wurde der Zander nicht ganz so knusprig. Der frittierte Ingwer hat einen ganz tollen Geschmack, kann man gar nicht richtig beschreiben, ein wenig scharf und ganz knusprig – auf alle Fälle sehr lecker!

imgp0485
Zander mit frittiertem Ingwer
Kategorien: Fisch
Menge: 4 Personen

Zutaten:
400 Gramm Möhren
2 mittl. Kartoffeln mehligkochend
2 Knoblauchzehen
1 Rote Chilischote
Salz
100 Gramm  Ingwer
6-7 Essl. Neutrales Öl (Weintraubenkernöl)
4 Stücke  Zanderfilet mit Haut (a 160 g)
Pfeffer
200 ml  Kokosmilch ungesüsst
Geriebene Muskatnuss
2-3 Teel. Geröstetes Sesamöl

Quelle:
Meine Familie und ich, Ausgabe 06/2008

Zubereitung:
Möhren waschen, putzen und schälen. Kartoffeln schälen und waschen.
Knoblauch abziehen. Chili waschen, putzen. Vorbereitete Zutaten grob
würfeln und in Salzwasser in 15 Minuten weichkochen.

Inzwischen Ingwer schälen und in feine Streifen schneiden. Öl in
einem kleinen Topf erhitzen, Ingwer darin goldgelb rösten. Das
Bratöl durch ein Sieb in eine Pfanne giessen, Ingwer auf
Küchenpapier abtropfen lassen.

Zander kalt abbrausen, trockentupfen, quer halbieren und die Haut
zwei- bis dreimal einschneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen. Fisch
auf der Hautseite knusprig anbraten, dann umdrehen und in 4-5 Min
fertiggaren lassen.

Möhrenmischung abgiessen, wieder in den Topf geben und die
Kokosmilch angiessen. Kurz erhitzen und alles zu Püree stampfen. Mit
Muskat, Sesamöl, Salz und Pfeffer abschmecken.

Püree und Zander auf Tellern anrichten, mit Ingwer bestreuen.