Schlagwort-Archiv: Holunder

Gefülltes Schweinefilet mit Holundersauce

Im Moment sind ja diese Land-Zeitschriften groß im Kommen, LandLust, LandLiebe, Meine Landküche und wie sie alle heißen. Bis jetzt habe ich mich ja standhaft geweigert, so eine Zeitschrift zu kaufen, aber lange habe ich das nicht durchgehalten ;-)
Als ich das Rezept für das Schweinefilet mit Holundersauce entdeckt habe, war die Holunderzeit schon fast vorbei. Aber was tut man nicht alles, wenn man sich etwas in den Kopf gesetzt hat! Nachdem ich einige einschlägige Holunderpflückplätze angefahren habe, konnte ich dann doch noch einige Dolden Holunderbeeren finden.
Die Holundersauce im Rezept war allerdings nur einreduzierter Holundersaft ohne jegliche Würze. Das war mir zu langweilig. Ich habe nach dem Anbraten des Filets Rotwein und Brühe aufgegossen und stark einreduzieren lassen. Dann kam der Holundersaft und einige Eiswürfel dunklen Fond dazu. Das Ganze habe ich nochmals eingekocht und nachgewürzt. Am Ende noch ein Esslöffel meiner Pflaumen-Holunder-Marmelade dazu – so hat die Sauce perfekt geschmeckt!

Für das Füllen des Schweinefilets gab es keine gesonderte Anleitung. Ich habe daher das Filet mittig einmal eingeschnitten und die Hälften jeweils auch nochmals. Ich hoffe, man sieht das auf dem Foto.



Dann habe ich die Füllung reingebastelt und mit halbierten Zahnstochern festgesteckt. Damit alles hält, habe ich noch Kochgarn dekorativ um die Zahnstocher geschlungen.





Gefülltes Schweinefilet mit Holundersauce
Menge: 4 Portionen

Zutaten:
1 Schweinefilet
250 g Champignons oder Waldpilze
1 Semmel
1 Zwiebel
1 EL Butter
2 EL Öl
50 g Speckwürfel
1 EL Petersilie
100 ml Milch
Salz, Pfeffer
Einige Dolden Holunderbeeren
50 – 100 ml Rotwein
50 ml Brühe
Evtl. einige Eiswürfel von dunklem Fond
Evtl. Pflaumen-Marmelade

Quelle: Angelehnt an ein Rezept aus der Zeitschrift Meine Landküche 05/2010

Zubereitung:
Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Schweinefilet so einschneiden, dass eine Tasche entsteht. Pilze putzen und klein schneiden. Semmel entrinden, würfeln. Zwiebel hacken. 1 EL Öl und 1 EL Butter erhitzen, die Zwiebel darin anbraten. Den Speck und die Pilze zugeben und ca. 3 Minuten anbraten. Salzen und Pfeffern. Semmelwürfel, Petersilie und Milch zufügen und einkochen lassen. Die Masse abkühlen lassen und das Filet damit füllen. Das Filet mit Zahnstocher verschließen und mit Garn verschnüren. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Filet darin von allen Seiten anbraten und in eine ofenfeste Form legen, ca. 30 Minuten garen, würzen und dabei einmal wenden.

Für die Holundersauce die Beeren von den Dolden streifen und mit 50 ml Wasser ca. 20 Minuten dünsten. Dann durch ein Sieb streichen.

Die Pfanne, in der das Filet angebraten wurde, entfetten, dann Rotwein, Brühe und Holunderbeerensaft dazugeben und alles einreduzieren lassen bis eine konzentrierte Sauce entstanden ist. Nachwürzen und evtl. mit einem EL Pflaumenmarmelade und Demi Glace abschmecken.

Das Filet mit der Sauce servieren. Dazu passen Salzkartoffeln oder Kartoffelbrei.

Print
Werbeanzeigen