Schlagwort-Archiv: Foodbloggertreffen

Foodbloggertreffen in Hamburg – Schee wars!!

Steph rief wieder zum Foodbloggertreffen in Hamburg und wie schon letztes Jahr stand für mich schon relativ früh fest, daß ich auch nach Hamburg fahren werde. Das Loft sieht großartig aus und die Idee, zusammen zu kochen fand ich sehr verlockend! Am Samstag morgen bin ich angekommen und nach einem Besuch im Hotel gings weiter zu Fuß in Richtung Loft. Das Spazieren durch den Stadtpark war einfach wunderbar – durch das rot und gelb gefärbte Laub stiefeln und den Herbst zu geniessen!



Ein wenig zu früh kam ich zwar dann an, aber so hatte ich noch Zeit ein wenig mit Steph zu klönen bzw. zu ratschen ;-) Das Kochen der Suppe wurde getrost nach hinten verschoben! Dann kam der Fotoapparat zum Einsatz. Hier einige Bilder vom Loft und vom Innenhof:







Hier der schön gedeckte Tisch und die Frühstücksecke:





Zu Essen gab es reichlich und üppig. Nach dem Frühstück mit Franzbrötchen durften wir uns im Granat pulen üben, von der üppigen Fischplatte probieren und dann wurde die Karoffelsuppe aufgesetzt.



Fast nahtlos gings dann über zu Labskaus, was mich zu meinen beiden Lieblingsfotos bringt:





Am Ende sah es dann so aus und ich muss sagen, es hat geschmeckt! Ich als Bayer konnte mir unter Labskaus nicht recht was vorstellen!



Dann kamen die Muscheln in Sahne-Pastis-Sud! Auf die habe ich mich besonders gefreut. Ich habe selbst noch nie welche zubereitet und konnte so Steph beim Kochen über die Schulter schauen.



Die Fotos vom fertigen Gericht wurden leider zu dunkel oder zu unscharf. Dann gab es noch Hefewaffeln mit Kräuterquark, aber da musste ich passen – ich war pappsatt! Ach ja und eine wunderbare Käseplatte gab es auch noch, aber selbst da konnte ich nur wie ein Mäuschen ein paar Eckchen knabbern.

Es war ein schöner Tag und es hat Spaß gemacht, mit Euch den Tag zu verbringen, zu ratschen und zu kochen.
Und nicht zuletzt – vielen Dank an Steph für die tolle Vorbereitung, für die Organisation und alles weitere drumherum!

Bei Steph gibt es natürlich auch eine Zusammenfassung und sie hat auch alle anderen Berichte verlinkt!