Überbackene Ziegenkäsetaler mit süß-saurem Kürbis

So und nun endlich wie versprochen unser Silvester-Menü. Ich stelle jedes Rezept als eigenen Post ein, dann ist es später leichter, ein Rezept zu finden.

Vorspeise
Überbackene Ziegenkäsetaler mit süß-saurem-Kürbis

Zwischengericht
Nudeln in Vanillebutter mit Garnelen-Spießen

Hauptspeise
Lammrücken mit Crème Fraiche – Linsen und pikanten Bratäpfeln

Nachspeise
Schokoladenfondue (ohne Foto und Rezept)

Das Rezept für die Vorspeise habe ich in unserer Fernsehzeitung gesehen und das Foto hat mich richtig angelacht. Einen Muskatkürbis hatte ich auch noch zuhause. Zufrieden war ich dann allerdings mit dieser Vorspeise nicht. Der süss-saure Kürbis schmeckte irgendwie seltsam, vielleicht wäre ein Hokkaido-Kürbis besser gewesen. In der Kombination mit dem Frischkäse war er aber dann doch ganz ok. Die im Rezept angegebene Menge des Kürbis (1 kg) war definitiv zu viel, die Hälfte hätte locker gereicht. Leider habe ich auch keine Picandou Ziegenkäsetaler mehr bekommen und musste andere nehmen, die im Ofen sehr schnell zerflossen sind. Eine Augenweide war diese Vorspeise nicht, da halfen auch die Balsamico-Verzierungen vom Gastgeber nicht wirklich viel ;-) Vielleicht probiere ich das Ganze nochmal mit dem richtigen Ziegenkäse und mit Roter Beete, davon verspreche ich mir mehr.

Überbackene Ziegenkäsetaler mit süß-saurem-Kürbis
Menge: 8 Personen

Zutaten:
1000 g Kürbis (eher 500g)
40 g frischer Ingwer, fein gerieben
160 ml Weißweinessig
160 g Zucker
160 ml Wasser
4 Scheiben Toastbrot
4 EL gehackte Walnüsse
4 EL Thymian
40 g Butter
Salz
8 kleine Ziegenkäsetaler

Zubereitung:
Kürbis entkernen, schälen, und in sehr feine Scheiben schneiden. Für die Marinade Essig mit Zucker und Wasser aufkochen. Kürbis und Ingwer hinzufügen und 1 Minute kochen lassen. Kürbis im Fond auskühlen lassen, später rausnehmen. Toastbrot fein schneiden. Butter mit Thymian, Brot und Walnüssen vermengen, leicht salzen und auf dem Käse verteilen. Im Ofen bei Oberhitze (200 Grad) goldbraun überbacken.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: