Lammrücken mit Crème Fraiche-Linsen und pikanten Bratäpfeln

Die Hauptspeise des Silvestermenüs bereitete mir zuerst etwas Kopfzerbrechen, denn im Rezept war es Rehrücken in Filoteig, aber Reh schmeckt mir nicht so gut und beim Ausprobieren des Rezeptes mit Schweinefilet wurde der Filoteig ziemlich hart. Deshalb habe ich auf den Teigmantel verzichtet und nach Rücksprache mit dem Gastgeber auf Lammrücken umgeschwenkt. Das war eine sehr gute Entscheidung – das Lamm war genau richtig gebraten, butterzart, leicht rosa und sowas von lecker (ein Kompliment an den Koch :-) Die Bratäpfel und die Linsen passten wunderbar dazu. Als Nachspeise gab es Schokoladenfondue mit frischem Obst (hauptsächlich für die Kinder), dazu gibt es aber kein Foto und kein Rezept :-)



Lammrücken mit Crème Fraiche – Linsen und pikanten Bratäpfeln
Menge: 8 Personen

Zutaten:
4 Lammrückenfilets
Öl, Rosmarinzweige
Salz, Pfeffer
Butterschmalz
Rotwein, evtl. etwas Balsamico

Linsen:
400 g Berglinsen
4 Schalotten
2 EL Butter
1 ½ Brühe
4 EL Crème Fraiche
Salz, Pfeffer

Bratäpfel:
8 mürbe Äpfel
80 g Trockenpflaumen
3 EL gemahlene Mandeln
3 EL Butter
8 Scheiben Frühstücksspeck
evtl. einige Zweiglein Rosmarin

Zubereitung:
Die Lammrückenfilets schon am Morgen mit Öl bepinseln, etwas Pfeffern und zusammen mit den Rosmarinzweigen in eine Form geben und im Kühlschrank ziehen lassen. Rechtzeitig wieder herausnehmen, dass sie vor dem Anbraten Zimmertemperatur angenommen haben.

Für die Bratäpfel die Äpfel waschen und mit einem Kernhausaustecher das Kerngehäuse entfernen. Die Trockenpflaumen klein würfeln und mit den Mandeln und der Butter vermischen. Die Füllung in den Apfel füllen und einen Zweig Rosmarin drauflegen. Eine Scheibe Frühstücksspeck in der Mitte teilen und kreuzweise auf die Äpfel legen. Im vorgeheizten Backofen (180 Grad Umluft) ca. 30 Minuten braten.

Für die Linsen die Schalotten klein würfeln und in Butter andünsten. Die Linsen dazugeben und mit der Brühe aufgießen. Zugedeckt ca. 30 Minuten garen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Crème Fraiche dazugeben.

Das Fleisch in Butterschmalz anbraten, danach salzen. Das überschüssige Fett abgießen, den Bratensatz mit Rotwein ablöschen und einreduzieren lassen, evtl. etwas Balsamico-Essig dazugeben und nach Belieben würzen.

Eine Antwort zu “Lammrücken mit Crème Fraiche-Linsen und pikanten Bratäpfeln

  1. diveangel 3. Februar 2011 um 10:32 am

    das klingt wirklich super lecker. Werde ich mal ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: