Bunter Obstkuchen vom Blech

Bei Obstkuchen mit Hefeteig bin ich immer ein wenig skeptisch. Ich habe schon viele Zwetschgendatschis vom Bäcker gegessen, bei denen der Boden steinhart war. Meine Mom machte immer Zwetschgendatschi mit Quark-Öl-Teig. Der ist fluffig-flaumig und kein Vergleich zum Hefeteig. Das Titelbild der Essen & Trinken von 8/2010 hat mich aber so angelacht, daß ich dem Hefeteig noch eine Chance gegeben habe. Der Belag bestand ich Zwetschgen, Äpfel, Feigen und Brombeeren (die leider noch nicht ganz reif waren). Ja, so schmeckt Obstkuchen auch mit Hefeteig, aber den Quark-Öl-Teig werde ich Euch bestimmt auch nochmal vorstellen :-)







Bunter Obstkuchen vom Blech
Für 12 bis 16 Stück

Zutaten:
450 g Dinkelmehl 630
100 g Zucker
1 Prise Salz
25 g frische Hefe
200 ml lauwarme Milch
50 g weiche Butter
2 Eier

Belag nach Wahl:
250 g Brombeeren
2 Feigen
2 Äpfel
375 g Aprikosen oder Zwetschgen
2 EL Butterflocken
9 EL braunen Zucker

Quelle: Essen & Trinken Für jeden Tag 8/2010

Zubereitung:
Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel mischen. Die Hefe mit der lauwarmen Milch verrühren. Zusammen mit der Butter und den Eiern zur Mehlmischung geben und mit den Knethaken des Handrührers 5 Minuten gut verkneten. Mit etwas Mehl bestäuben und zugedeckt an einem warmen Ort 40 Minuten gehen lassen.
Inwischen die Brombeeren verlesen, die Äpfel und Feigen in Spalten schneiden, die Pflaumen oder Aprikosen halbieren.
Den Teig auf ein tiefes, gefettetes Blech geben und mit bemehlten Händen gleichmäßig bis in die Ecken auseinanderdrücken. Den Teig streifig mit den Früchten belegen. Mit den Butterflocken belegen und mit 6 EL braunen Zucker bestreuen. Weitere 15 Minuten gehen lassen.
Im vorgeheiztem Ofen bei 200 Grad (Ober- und Unterhitze) oder 180 Grad (Umluft) im unteren Drittel 30 Minuten backen. Nach Belieben mit 3 weiteren EL braunem Zucker bestreuen. Am besten warm servieren.

Print

10 Antworten zu “Bunter Obstkuchen vom Blech

  1. Toni 2. Oktober 2010 um 2:46 pm

    Mhhh! Da lacht einen der Herbst an :)

  2. einfachguad 2. Oktober 2010 um 5:45 pm

    @ Toni
    Wenn schon die Sonne nicht lacht… Aber Sonntag solls ja nochmal schön werden!

  3. lamiacucina 2. Oktober 2010 um 6:13 pm

    oh, da hats ja für alle ihre spezielle Lieblingsfrucht darauf :-)

  4. Heike 3. Oktober 2010 um 8:19 am

    Ich bin mittleweile überzeugt von Quark Öl TEig für süß und deftig..er macht einfach weniger Mühe und schmeckt wirklcih sehr gut und leicht…deine Obstkuchen sieht klasse aus …gruß Heike

  5. Fritz 3. Oktober 2010 um 11:27 am

    Mit Obst auf Hefeteig hab’s ich auch nicht so. Am liebsten ist mir Mürbteig oder die versunkene Variante im Rührteig.

  6. einfachguad 3. Oktober 2010 um 12:16 pm

    @ Fritz
    Der war aber echt lecker!

    @Heike
    Vielen Dank!

    @ Robert
    Genau so wars gedacht!

  7. Arthurs Tochter 4. Oktober 2010 um 7:12 am

    die sehen ja alle aus, wie die Zinnsoldaten, so schön in Reih und Glied…

  8. Christina 4. Oktober 2010 um 9:16 am

    Perfekt für mich: Ich leide nämlich ganz ganz oft an Entscheidungsschwierigkeiten – und hier kommt einfach alles drauf! :-)

  9. einfachguad 4. Oktober 2010 um 1:11 pm

    @ Christina
    Genau, von jedem ein kleines Stück!

  10. einfachguad 4. Oktober 2010 um 1:11 pm

    @ Arthurs Tochter
    Habs genau mit dem Lineal vorgezeichnet ;-)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: