Blätterteig-Pflaumen-Schnecken

Hier ein weiteres Rezept aus dem hier schon vorgestellen Kochbuch „Backlust“. Diese niedlichen Schnecken, die fast wie Rosen aussehen, haben es mir gleich angetan. Mit fertigem Blätterteig sind die auch ganz schnell gemacht. Den in Streifen geschnittenen Blätterteig belegt man mit feinen Pflaumenscheiben.



Die Pflaumen schauen dann mit der oberen Rundung über den Blätterteigstreifen hinaus. Beim Zusammenrollen ergibt das wunderschöne Rosen – ich hätte am liebsten jede einzelne Schnecke fotografiert.




Nach dem Backen siehts dann so aus! Die kleinen handlichen Schnecken kann man zum Kaffee geniessen oder mit einer Kugel Vanilleeis als Nachspeise servieren.




Blätterteig-Pflaumen-Schnecken
Menge: 12-14 Schnecken

Zutaten:
8-10 Pflaumen (waren bei mir zuviel, 6 Stück haben gereicht)
Blätterteig aus dem Kühlregal, fertig ausgerollt, ca. 275 g
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
1 Eigelb
50 g Butter
1/2 TL Zimt
50 g Puderzucker

Quelle: Kochbuch „Backlust“ Andreas Neubauer, Axel Müller und Barbara Sedlmayr, GU Verlag.

Zubereitung:
1. Die Pflaumen waschen und halbieren, die Kerne entfernen. Die Hälften mit einem sehr scharfen Messer in 2-3 mm dünne Scheiben schneiden. Backofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) oder 180 Grad (Umluft) vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen.

2. Den Blätterteig vorsichtig entrollen und mit einem scharfen Messer in ca. 2 cm breite Streifen schneiden. Das werden ca. 12-14 Streifen. Die Streifen sollten ca. 20 cm lang sein. Mein fertiger Blätterteig war 23 cm breit, das passte also wunderbar. Die Pflaumenscheiben der Länge nach nebeneinander leicht überlappend auf die Blätterteigstreifen legen und dabei vorne und hinten ca. 2 cm frei lassen. Die Pflaumen mit dem Vanillezucker bestreuen.

3. Das Eigelb leicht verquirlen. Die Enden der belegten Blätterteigstreifen mit dem Eigelb einpinseln. Die Teigstreifen vorsichtig aufrollen, die Teigenden gut andrücken. Die fertigen Schnecken jeweils auf das Backblech setzen.

4. Die Butter bei kleiner Hitze in einem einem Topf schmelzen. Das Zimtpulver und den Puderzucker dazugeben und unterrühren.

5. Die Blätterteig-Schnecken mit der Zimt-Butter einpinseln und im heißen Ofen (Mitte) in 18-20 Min. goldbraun backen.

6. Die Schnecken aus dem Ofen nehmen und kurz auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Noch warm servieren oder mit einer Kugel Vanilleeis als Nachtisch anrichten.

Tip: Kann auch mit Aprikosen, Pfirsichen oder Mango zubereitet werden!

23 Antworten zu “Blätterteig-Pflaumen-Schnecken

  1. lamiacucina 18. August 2010 um 5:26 pm

    Der Entscheid fällt einem schwer, ob man sie gebacken oder gleich roh verzehren soll.

  2. einfachguad 18. August 2010 um 6:15 pm

    @ Robert
    Genau! Es war echt schwer, die Rosen mit dem Zimt-Zucker-Butter-Gemisch zu bestreichen. Das sah gleich nicht mehr so schön aus ;-)

  3. Nathalie 18. August 2010 um 6:27 pm

    Sieht toll aus und geht schnell!
    Ein kleines Dessert eines längeren Menus – wird es bei uns geben.

  4. Suse 19. August 2010 um 5:53 am

    Die sind wirklich hübsch.
    Kennst du übrigens die Friesentorte aus Blätterteig, Pflaumenmus und Sahne? Ziemlich schwer zu essen, aber daran erinnert mich die Kombination.

  5. einfachguad 19. August 2010 um 6:16 am

    @ Nathalie
    genau, das fand ich auch, aber bei uns waren die alle ratz fatz weg schnabuliert, da blieb nix mehr für mit Vanilleeis servieren :-)

    @ Suse
    Nö, die kenn ich nicht, ich geh mal googeln…

  6. Juliane 19. August 2010 um 8:17 am

    Wow, das ist nicht nur ein Genuss für den Gaumen, sondern auch ein Augenschmaus! Sieht toll aus. Sind noch welche übrig? ;-)

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

  7. einfachguad 19. August 2010 um 9:19 am

    @ Juliane
    Nö, alles weg :-)

  8. Evi 19. August 2010 um 9:22 am

    Sieht sehr hübsch aus. Und gebackene Zwetschgen sind sowieso köstlich. Muss ich mir merken, falls mal Besuch kommt, den man beeindrucken muss. ;)

  9. multikulinaria 19. August 2010 um 10:47 am

    Wow, die sind ja richtig schnuckelig. Sollte ich vielleicht auch mal probieren, zumal es recht einfach geht…

  10. Juliane 19. August 2010 um 11:38 am

    Mist, hatte ich schon befürchtet ;)

  11. einfachguad 19. August 2010 um 1:15 pm

    @ Evi
    Ja, damit kann man schon Eindruck schinden :-)

    @Peggy
    Das geht wirklich einfach, probier es mal!

  12. Alex 20. August 2010 um 7:13 am

    Wunderschön! Wird gleich gespeichert

  13. Alice 20. August 2010 um 7:26 am

    Die sehn ja wirklich märchenhaft aus. Auf alle Fälle was fürs Auge, und schmecken tun se bestimmt auch himmlisch.

  14. schlachtplatte 20. August 2010 um 5:24 pm

    Super-hübsche Idee! da müssen die Zwetschgen in meines Obstschale wohl schneller dran glauben, als eigentlich geplant!

  15. Petra aka Cascabel 28. August 2010 um 8:01 pm

    Spät gesehen – aber glücklicherweise nicht zu spät! Bildhübsch sind die!

  16. Pingback: Rose di sfoglia

  17. Pingback: Rose di sfoglia « Cucina

  18. Pingback: kyche

  19. Anne 9. Juli 2011 um 8:14 am

    Halleluja, die werden nachgemacht!

  20. nesrin 31. Juli 2011 um 3:33 pm

    Fabelhaft. Grüsse…

  21. Ariadne&Penelope 16. September 2011 um 9:36 am

    Diese schönen Röschen reichen wir heute in unserem Salon *-*

  22. Sandkorn 25. Juli 2014 um 12:10 pm

    Liebe Andrea,
    zum Espresso grandios, dazu ein hinreißender Augenschmaus! Ich konnte mich nicht zwischen Aprikosen- und Pflaumenschnecken entscheiden, daher gab es eben beide „Rosen“-Variationen.
    Dank und herzliche Grüße aus Schleswig-Holstein,
    Sandkorn

  23. einfachguad 27. Juli 2014 um 3:44 pm

    @ Sandkorn
    Ich finde die Schnecken auch immer wieder so schön! Zum Aufessen fast zu schade!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: