Italienischer Kochabend – und das ganz ohne Nudeln!

Unsere kochbegeisterte Gruppe hat sich mal wieder zusammengefunden um zusammen zu kochen und sich die Bäuche vollzuschlagen ;-) Italien war dieses Mal das Motto. Wir waren für je eine Vorspeise und eine Nachspeise zuständig, die Gastgeber für den Hauptgang und die beiden anderen Herrschaften waren ebenfalls für je eine Vorspeise und eine Nachspeise zuständig. Dabei ist es natürlich nicht geblieben…
Empfangen wurden wir aufs Herzlichste und mit einer wunderbar gedeckten Tafel! Ich konnte mich kaum sattsehen!





Nach einem Sprizz als Aperitif haben wir folgendes gezaubert:


Der Gruß aus der Küche – Ziegenfrischkäsetörtchen mit Cassis-Birnen-Kompott. Die Grundlage des Törtchen besteht aus einem hauchdünnen Haselnuss-Mürbeteig-Keks


Verschiedene Antipasti – Fenchel mit Parmesan, gebackene kleine Zwiebeln und geschmorte Paprika mit Knoblauch und Balsamico-Essig. Dazu gab es original italienisches Zwirbelbrot :-)


Gegrillte Polenta mit Gorgonzola und Schafskäse-Walnuss-Salat – für mich hätte der Gorgonzola ruhig weggelassen werden dürfen, den mag ich nämlich nicht so gerne. Den anderen hat es dafür umso besser geschmeckt!


Zwischendrin gabs Zitronensorbet mit Prosecco aufgegossen – oder wars Sekt? Auf alle Fälle war es sehr lecker!


Die Hauptspeise war Lammgulasch mit Zitronensauce – Agnello brodettato. Das Lamm war butterzart und die Zitronensauce mit dem Muskat war ein Gedicht! Dazu gab es in Weißwein geschmorten Fenchel und gefüllte Tomaten.


So und nun zu den Nachspeisen – Feigen-Mandeltörtchen mit Thymian, dazu Vanilleeis. Leider waren die Feigen nicht so süss, aber es ist ja auch keine Saison für Feigen… das Eis hat es aber wieder wett gemacht!


Und zu guter Letzt gab es noch eine sehr hochprozentige Amarettocreme *hicks* sag ich da nur ;-) Ein wahrhaft krönender Abschluss des Abends!

Ich kann nur sagen, wir haben den Abend sehr genossen! Vielen Dank nochmal an die Gastgeber und an die Mitköche!

Die Rezepte werde ich in den nächsten Tagen jeweils als eigenständigen Post veröffentlichen. Dann findet man das später nämlich besser wieder!

15 Antworten zu “Italienischer Kochabend – und das ganz ohne Nudeln!

  1. barcalex 26. April 2010 um 8:12 pm

    wow, hört sich ja nach einem gelungenem abend an … sehr schöne kombinationen (lamm-zitrone, feige-mandel-thymian, birne-haselnuss, schafkäse-walnuss).
    lg barcalex

  2. einfachguad 26. April 2010 um 8:15 pm

    @ barcalex
    Ja, das war es auch! Und wir hatten uns nicht abgesprochen – ein wenig fenchellastig ist es geworden, aber das kann man verschmerzen :-)

  3. kulinaria katastrophalia 26. April 2010 um 9:35 pm

    Das sieht alles furchtbar lecker aus, aber so ganz ohne Nudeln vorweg ist das doch niiieeemals ein italienischer Abend ;p

  4. Alex 27. April 2010 um 4:38 am

    An der Tafel hätte ich auch gerne gesessen. Agnello brodettato, so etwas Feines. Tolle Rezepte, complimenti!

  5. Toni 27. April 2010 um 5:36 am

    Sehr fein! War das mit ohne Nudeln abgesprochen oder Zufall?

  6. einfachguad 27. April 2010 um 6:31 am

    @ Toni
    Wir haben uns nicht abgesprochen bei den Rezepten und eigentlich wollte ich noch die mit Wachteleier gefüllten Nudeln von Suse (oder waren sie von Dir) machen, aber das hätten wir echt nicht gepackt, das wäre zuviel geworden!

  7. einfachguad 27. April 2010 um 6:31 am

    @ Alex
    Das Lamm war wirklich mein Favorit. So was leckeres…

  8. einfachguad 27. April 2010 um 6:33 am

    @ kulinaria katastrophalia
    Du hast recht, ich gebs zu ;-)

  9. Suse 27. April 2010 um 10:48 am

    Jepp, die Wachteleipasta hatte Toni gepostet.

    Bei eurem Menü ist das Lamm ist auch mein Favorit… Die Vorspeise hätte für meinen Geschmack ein wenig frühlingshafter sien können und insgesamt ist vielleicht ein klitzeklein wenig zu viel Käse im Gesamtmenü. (Dies soll keine Kritik, sondern eine Anregung sein ;o))

  10. Jutta 27. April 2010 um 12:42 pm

    Italien ohne Nudeln – das hat was. Genau wie der schön dekorierte Tisch (Tulpen, schon so weit aufgeblüht, gefallen mir sehr) und die köstlichen Speisen. Da hätte ich gerne mit dir getauscht :-)

  11. einfachguad 27. April 2010 um 3:39 pm

    @ Jutta
    Dich hätten wir schon noch an die Tafel bekommen – und gute Unterhaltung wäre uns sicher gewesen :-)

  12. einfachguad 27. April 2010 um 3:41 pm

    @ Suse
    Jetzt wo Du es sagst… Alles Käse ;-) Ich werde mal anregen, ob wir unser Menü in Zukunft nicht doch vorher abstimmten sollten….

  13. Jutta Lorbeerkrone 27. April 2010 um 8:50 pm

    Ich finde auch, dass zu einem italienischen Abend nicht unbedingt Nudeln gehoeren. Eine kleine Anmerkung zum Sgroppino (waere das Prosessco Zitronensorbet Getraenk) – ich kenne es nur als gemixt, also es wird eine sehr fluessige , weisse Kreme – aus dem Veneto. Ciao!

  14. Cosima Blaschke 26. Juni 2011 um 7:04 pm

    Ich wäre gerne dabei gewesen ;-)
    Eine tolle Seite, das sieht alles so lecker aus,das ich glatt die Photo aufessen möchte. …
    Wo kann ich diese (alle) Rezepte bekommen?

    Gruß
    Cosima

  15. einfachguad 28. Juni 2011 um 7:34 pm

    @ Cosima
    Ich habe die Rezepte jetzt alle in meinem Post verlinkt, dann kannst Du sie ganz einfach finden!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: