Nachgekocht: Sauerampfersüppchen mit Currysahne

So Ostern ist vorbei, aber natürlich möchte ich Euch nicht vorenthalten, wie das Osterfrühstück im Hause „Einfach Guad“ ausgeschaut hat:



Es gibt gekochte Eier, Geräuchertes mit Merrettich und Osterbrot. 30 Eier haben wir zu siebt verspeist und meine Schwester hat mir einen wunderbaren Frühlings- strauss mitgebracht.



Aber eigentlich wollte ich Euch ja etwas von dem Sauerampfersüppchen vor- schwärmen. Suse von Hundertachziggrad hat ein wunderbares Ostermenü gezaubert und mir und meinem Mann die Zähne langgemacht. Da meine Sauerampfersuppe letztes Jahr sehr gut, von der Farbe her aber relativ unansehnlich war, musste das gleich mal ausprobiert werden. Und siehe da, es hat geklappt! Also merken – Sauerampfer nicht mitkochen, sondern später in der nur noch heißen Suppe pürieren! Die Currysahne war das Tüpfelchen auf dem i, passte hervorragend zur Suppe, ebenso wie der kleine Bärlauchstrudel, den wir anstatt von Quark mit Ziegenfrischkäse gemacht haben! Der Rest vom Menü ist schon vorgemerkt ;-)



Sauerampfersüppchen mit Currysahne
1 Schalotte, gewürfelt
1 Schuss trockener Weißwein
1 TL Butter
50 g Sahne
150 ml Geflügelfond
1 Handvoll Sauerampferblätter
1 EL angeschlagene Sahne
mildes Currypulver

Schalottenwürfel in Butter anschwitzen, mit Weißwein ablöschen und einköcheln lassen. Sahne und Fond angießen und reduzieren lassen. Suppe pürrieren und durch ein Sieb passieren.
Die gewaschenen, verlesenen Sauerampferblätter mit der heißen Suppe im Mixer fein pürriern, erneut durch ein Sieb gießen und evtl. kurz warm stellen. Sahne mit dem Currypulver abschmecken, Suppe in heiße Tassen füllen und jeweils mit einem Tupfer Sahne dekorieren.

Bärlauchstrudel
1-2 Blätter Filoteig
1 EL Ziegenfrischkäse
ein paar Blättchen Bärlauch
etwas geriebener Ziegengouda
Salz, Pfeffer
flüssige Butter

Ziegenkäse mit fein geschnittenem Bärlauch und Gouda verrühren, abschmecken. Filoteigblätter teilen, jeweils mit einem Teil der Masse füllen und nicht zu stramm aufrollen. Mit flüssiger Butter bestreichen und bei 200°C goldbraun backen.

Quelle: Hundertachtziggrad

Advertisements

9 Antworten zu “Nachgekocht: Sauerampfersüppchen mit Currysahne

  1. Barbara 9. April 2010 um 5:15 am

    Schön osterlich!

    Interessante Suppe mit dem Curry! Sauerampfer wächst auch im Garten, bisher habe ich immer improvisiert, eigentlich so ähnlich wie dieses Rezept mit Weißwein und Sahne – aber Curry ist interessant, auf die Idee wäre ich nie gekommen.

  2. Toni 9. April 2010 um 5:32 am

    Die Suppe steht auch schon auf meiner Liste. Tolle Fotos hast Du gemacht, das macht Frühlingslaune :)!

  3. Alex 9. April 2010 um 5:35 am

    Mein Sauerampfer ist gerade eingepflanzt und ich muss noch etwas warten, bis ich eine Handvoll ernten kann. Dann ist er aber fällig mit diesem Rezept :-)
    Das Grün der Suppe ist wirklich einladend.

  4. Suse 9. April 2010 um 8:41 am

    Na siehste! I Ist doch super geworden und ganz ohne Hexenwerk ;o) Freut mich, dass alles geklappt hat.
    Und mal wieder ein serh schönes Foto

  5. einfachguad 9. April 2010 um 3:26 pm

    @ Barbara
    Auf Curry wäre ich auch nicht gekommen. Das ist eh ein sträflich vernachlässigtes Gewürz in meiner Küche!

    @ Toni
    Der Strauß meiner Schwester war auch toll! Ich hab bestimmt 50 Fotos gemacht!

    @ Alex
    Der Sauerampfer wächst bei uns hinterm Haus auf der Weide. Das Grün finde ich auch toll – und endlich war es auch richtig grün :-)

    @ Suse
    Ja, die Suppe ist ganz toll, zusammen mit dem Bärlauchstrudel wirklich eine feine Vorspeise!

  6. Heidi, die II. 10. April 2010 um 10:17 am

    Woran merkt man, dass man nicht ganz konzentriert ist???
    Wenn aus Filoteig ein „Folterteig“ (häääääää????) wird. :-D
    So – bin wieder da und ganz wach!!!
    Hart jetzt nicht wirklich was mit dem Rezept zu tun, mich aber zum Lachen gebracht…
    Schönes WoE
    Heidi

  7. einfachguad 11. April 2010 um 7:14 am

    @ Heidi
    Du solltest Dir noch ein, zwei freie Tage gönnen ;-)

  8. ilse aus Minga 14. April 2010 um 6:45 pm

    übrigens sind deine Fotos auch immer besonders schön.

  9. einfachguad 14. April 2010 um 6:46 pm

    @ Ilse
    Vielen Dank – da werde ich gleich verlegen :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: