„Der gealterte Pecorino“ oder „Der Stinkekäse“

Mein Mann macht gerne Brotzeit und vor dem Prospekt der Firma „La Vialla“ bekommt er regelmäßig Magenknurren. „La Vailla“ sitzt in der Toskana und hat wunderbare italienische Produkte wie Weine, Nudeln, Nudelsaucen, Pestos usw. die sie mit großer Liebe und Sorgfalt zubereiten. Alles ist Bio und schmeckt wunderbar, der einzige Nachteil, den man vielleicht nennen kann ist, daß man alles nur in größeren Mengen bestellen kann, also nur 6 Gläser Sugo ect. An Weihnachten kann man allerdings verschiedene Geschenkpakete bestellen, die so klingende Namen haben wie „Großes Fest in der Küche“ oder „Die Schlemmer- schachtel“.
Für meinen Mann zu Weihnachten habe ich „Die Brotzeit des Bauern“ bestellt. Das Paket besteht aus einer wunderbaren Fenchelsalami, einem mehr als 90 Tage gealtertem Mini-Pecorino aus reiner Schafsmilch und einer Flasche „Casa Conferto Chianti Superior 2007“.
Ich wusste ja nicht, was ich mir damit angetan habe, denn dieser Mini-Pecorino war der Hammer, er stank einfach gräßlich nach ich weiss nicht, 10 Jahre getragene Socken oder so. Diesen Geruch kann man nicht beschreiben. Damit fing das Dilemma an.
Ein kleines Heftchen wurde mitgeliefert, wie man diesen Stinker zu behandeln hat. Kühl soll er gelagert werden, aber auf keinen Fall in den Kühlschrank, und nicht in Papier oder in eine Dose verpacken. Atmen muss er. Also kam er offen in unserer Speisekammer – die er nach 5 Minuten Lagerung in eine Stinkekammer verwandelte. Ich wollte ihn sofort loswerden, aber mein Mann hielt tapfer dagegegen. Der Käse steht immer noch drin. Inzwischen schon stark dezimiert und stinkt auch nicht mehr so, vielleicht habe ich mich ja auch schon an den Geruch gewöhnt.
Bis jetzt habe ich mich tapfer geweigert, ein Stück von dem Käse zu probieren, aber in dem kleinen Heftchen sind auch Rezepte für den Stinker drin.
Wie zum Beispiel: Scheiben vom Pecorino in einer Pfanne erwärmen, mit Honig beträufeln und ein wenig Thymian dazu – das könnte ja gar nicht so schlecht schmecken! Mein Mann hat es schon ausprobiert und ist begeistert, sogar unsere Tochter kann gar nicht genug davon kriegen.

Hier seht Ihr ein Foto von dem Stinker und der herrlichen Fenchelsalami (Ihr merkt, an wen ich meine Sympathien vergeben habe :-)



So und jetzt hab ich das auch mal probiert. Ich muss sagen, auch ich kann davon gar nicht genug kriegen! Schmeckt lecker – aber am Anfang, als er noch so furchtbar gestunken gerochen hat, hätte ich das nicht runtergekriegt ;-)

17 Antworten zu “„Der gealterte Pecorino“ oder „Der Stinkekäse“

  1. Heidi, die II. 30. Januar 2010 um 8:38 pm

    Hach Andrea – Dein Mann ist einfach ein Kenner… und Du wirst merken – der Käse ist gar nicht groß genug, wenn Du erst mal die Honig-Variante probiert hast. Einfach köstlich!!!! Vertraue Deiner Tochter. Kinder lehnen instinktiv Sachen ab, die nicht ganz „geheuer“ sind! Und was sagst Du zu der Fenchel-Salami?
    Ich finde sie einfach göttlich… (hmmm – jetzt tropft mir aber der Zahn).
    Schön, dass mal jemand auf diese Weise die Fattoria vorstellt. Sie hat es echt verdient – und der Service für Kunden ist auch ganz einfach Sonderklasse! :-D – Auch mit Rezepten wird man gut versorgt – oder?
    LG Heidi

  2. Sivie 30. Januar 2010 um 11:09 pm

    Wir haben auch so ein Geschenkpaket zu Weihnachten erhalten, aber unser Käse sah „jünger“ aus. Und er hat auch nicht gestunken. Dazu hatte er auch nicht viel Gelegenheit, denn er hat keine drei Tage überlebt. Mir hat der Käse besser geschmeckt, als die Salami, aber ich bin auch nicht so der Salamifan. Um eine Nachbestellung habe ich mich noch nicht gekümmert, leider ist auf der Seite ja auch keine Produktpalette zu sehen. Vielleicht können wir uns ja mal für eine Bestellung zusammentun.

  3. Petra aka Cascabel 31. Januar 2010 um 9:57 am

    Hat sich ja wohl gelohnt, dass du dich durchgerungen hast :-)

  4. Toni 31. Januar 2010 um 11:54 am

    Ich rieche es förmlich, wenn ich das Bild sehe :o). Kannst Du ihn nicht in den Keller verbannen?

    Die Kombi mit Thymian und Honig ist aber bestimmt fein. Ich hab auch noch einen recht kräftigen Bergkäse im Kühlschrank. Das probier ich aus!

  5. einfachguad 31. Januar 2010 um 12:17 pm

    @ Toni
    Inzwischen ist er schon aufgegessen. Ich hab gleich nach dem Verspeisen nochmal eine Fuhre gemacht!

    @ Petra
    Ja, hat sich gelohnt! Aber ich habe schon früher den Romadur, den mein Dad immer zum Radi gegessen hat, wegen seines Gestanks gehasst. Den wollte ich gar nicht erst probieren! Im Alter wird man wohl weiser :-)

    @ Sivie
    Fordere einfach einen Katalog an auf der Seite und wirst einen Katalog bekommen – und am liebsten am gleichen Tag noch bestellen wollen! Das mit dem Zusammentun wär ja echt mal eine Idee!

    @ Heidi
    Die Fenchelsalami ist wirklich der Hit. Jetzt, wo sie schon ein wenig „abgehangen“ ist in unserer Speisekammer, schmeckt sie gleich nochmal so gut. Die Fattoria ist wirklich toll, ein netter Service, viele Kataloge und schöne Rezeptbücher bekommt man da… Ich bin auch begeistert!

  6. kulinaria katastrophalia 31. Januar 2010 um 4:30 pm

    Wir wickeln den Käse immer in Toilettenpapier ein und stecken den in den Kühlschrank, so kann er prima atmen, Feuchtigkeit fängt sich im Papier und „ölig“ wird es auch nicht, ab und an neu umwickeln.

  7. einfachguad 31. Januar 2010 um 5:00 pm

    @ Kulinaria Katastrophalia
    Da stinkt aber bestimmt der Kühlschrank auch oder?

  8. nata 31. Januar 2010 um 7:45 pm

    Richtiger Käse muss riechen. Alles andere kann man doch nicht ernstnehmen :o))

  9. einfachguad 31. Januar 2010 um 8:02 pm

    @ Nata
    Mein Mann stimmt Dir bestimmt mit heftigem Kopfnicken zu :-)

  10. Suse 31. Januar 2010 um 9:46 pm

    Für so einen Leckerli muss man halt mal das ein oder andere Opfer bringen ;o)
    Ich kann dich ein wenig verstehen, ich mag pikanten Käse wirklich gern, aber sobald er richtig fies muffelt, komm ich da nicht gegenan. Geschmacks- und Geruchssinn sind halt unmittelbar miteinander verknüpft.

    Dennoch würde ich diesen alten Pecorina mal testen wollen und werde bei meinem nächsten Besuch im Italienfeinkostladen mal nach einem solchen Exemplar Ausschau halten.

  11. einfachguad 31. Januar 2010 um 10:11 pm

    @ Suse
    Dann bin ich ja mal auf Dein Geruchs-Urteil gespannt :-)

  12. Suse 1. Februar 2010 um 9:45 am

    ich auch :o)))))

  13. kulinaria katastrophalia 2. Februar 2010 um 12:31 pm

    @einfachguad
    Ach nur unwesentlich ;D

  14. Hark 23. Mai 2012 um 2:12 pm

    Pecorino, selbst 12 Monate gereifter, riecht immer angenehm. Etwas anderes ist es, wenn der Käse zu feucht geworden ist (z.B. in undichte Folie eingeschweißt wurde). Dann „reift“ der Käse auf unerwünschte Art weiter. Ein solcher Käse kann im Anfangsstadium noch gerettet werden, indem man die Rinde unter kaltem Wasser abwäscht. Später jedoch ist er ungenießbar und sollte sofort entsorgt werden. Der Käse auf dem Foto hat ja erkennbar bereits Schimmel angesetzt.

    Noch ein Wort zum „alten“ Käse (Stagionato oder Riserva): Dieser hat bereits eine feste Rinde – im Gegensatz zum „Fresco“, der noch ganz weiß und ohne nennenswerte Rinde ist. Diese Rinde schützt den Käse normalerweise gut. Das Klima in Kühlschrank ist allerdings nicht ganz optimal.
    Wenn der Käse Risse bekommt, dann lagert er zu trocken. Man kann ihn mit – frischem, guten! – Olivenöl einreiben, das hilft gegen zu schnelles Austrocknen.

  15. einfachguad 26. Mai 2012 um 5:11 pm

    @ Hark
    Danke für die Infos. Dann bin ich ja froh, dass ich den nicht gegessen habe :-)

  16. Linda 30. Dezember 2012 um 8:01 pm

    Wir haben diesen Käse zu weihnachten geschenkt bekommen. Leider ohne das hier beschriebende Heftchen – allerdings mit dem deutlich beschriebenen Geruch. ;)
    Jedoch sind wir uns unschlüsslig – und vielleicht können die Käsefans hier helfen: auf unserem Papier steht 12/06/2012. Ist dies das Herstellungsdatum oder das Verbrauchsdatum? Wir können leider kein Wort italienisch und die große Suchmaschiene hilft nicht… :)

  17. einfachguad 4. Januar 2013 um 6:00 pm

    @ Linda
    Schreib die von La Vialla einfach mal per Mail an. Ich denke, die haben bestimmt jemand in der Firma der auch deutsch spricht!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: