DFssgF 5 – mein Päckchen ist da!

Es ist das erste Mal, daß ich bei Rosa´s Aktion DFssgF (Deutsche Foodblogs schicken sich gegenseitig Fresspakete!) mitmache. Am Donnerstag ist dann auch mein Paket angekommen! Gott sei Dank hat mir mein Mann unter Tags nichts davon gesagt, sonst hätte ich es vor Neugierde kaum in der Arbeit ausgehalten.

Schon am Namen habe ich dann gesehen, daß das Päckchen von keiner Unbe- kannten kam :-) Miriam von Chaosqueen´s Kitchen, die ich beim Hamburger Foodbloggertreffen kennenlernen durfte, war der Versender. Ich freute mich sehr, das Paket aufzufetzen – äh aufzumachen.

Und das kam zum Vorschein:

– Ein großer Taler Lübecker Marzipan in Form des Holstentors
– Drei leckere Marzipanpralinen – die ich gleich aus dem Paket raus
aufgegessen habe, ich hatte ja schließlich einen langen Arbeitstag..
– Ein Päckchen Johannisbeer-Kirsche Tee
– Ein Päckchen Sonnenblumenkerne
– Schwartau Schoko-Zebra Röllchen
– Ein Dose Hawesta zarte Heringsfilets in Tomatencreme
– Eine Packung Brüggen Choc`n Crisp – die Aufschrift knuspriges Reis-Extrudat
hört sich ja äußerst spannend an :-)
– Und noch ein Glas selbstgemachter Quittenkonfitüre kaltgepresst

Da ist für uns alle was dabei – der Fisch für meinen Mann, das Holstentor für unsere Tochter, der Tee für mich, die Sonnenblumenkerne für unser Brot und der Rest für uns alle :-)

Vielen vielen Dank für das tolle Paket, wir haben uns alle sehr gefreut!

Advertisements

5 Antworten zu “DFssgF 5 – mein Päckchen ist da!

  1. Ulrike 29. November 2009 um 5:51 pm

    Reis-Extrudat ist mindestens genauso spannend wie Mais-Extrudat. Erdnussflips oder Cornflakes und Knusperbrote sind Besispiele für Extrudate: Bei Temperaturen von 120 – 180 °C wird Getreidebrei unter Einwirkung von Druck (30-40 bar) durch den Extruder gepresst. Beim Ausstritt der Masse entsteht an der Luft ein Temperatur- und Druckgefälle, das dafür sorgt, dass Wasserdampf aus dem Teig entweicht und auf diese Weise Luftbläschen eingeschlossen werden. Je nach Form der Austrittsöffnung entstehen die verschiedenen Formen,

  2. einfachguad 30. November 2009 um 7:19 am

    @ Ulrike
    Schon am Morgen wieder was gelernt – schmecken tun sie, das habe ich heute morgen schon getestet ;-)

  3. Chaosqueen 26. Dezember 2009 um 1:59 pm

    Ja, die wunderbare Beschreibung hat mich auch fast daran gehindert, die Packung zu kaufen, obwohl ich keine Zweifel am Geschmack gehegt habe. Aber da das Brüggen-Werk direkt in unserer Nachbarschaft liegt, musste unbedingt ein Produkt mit in das Paket.

    Wie schön, dass ich Euren Geschmack getroffen habe. Ich hatte mich übrigens sehr darüber gefreut, Dich zugelost bekommen zu haben.

  4. einfachguad 28. Dezember 2009 um 7:18 am

    @ Chaosqueen
    Freut mich von Dir zu hören, ich habe mir schon Sorgen gemacht!

  5. Pingback: Food law for beginners: Die Verkehrsbezeichnung oder was zum Teufel ist ein Extrudat? | kuechenlatein.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: