Currywurst mit Pommes

Letzten Samstag traf mich fast der Schlag – ich war dabei, einen Einkaufszettel zu schreiben, und habe meinen Mann gefragt, ob ich was besonderes Kochen soll. Mach doch mal Currywurst sagt er da! WAAAAS – CURRYWURST schrei ich. Ja, das hast Du noch nie gemacht!
Da hat er recht, aber eine Currywurst, die ißt man doch unterwegs. Für zuhause solls dann doch was gscheits sein, oder? Am Ende gewinnt er und ich mach mich auf die Socken zum einkaufen :-) Aber was braucht man für die Currysauce über- lege ich da. Ketchup bestimmt. Viel Ketchup auf alle Fälle.
Beim Metzger sehe ich dann zufällig ein Fix und Fertig Currysaucen-Päckchen. Aber das hört sich ja wirklich ekelig an: 200 ml Wasser aufkochen, Pulver rein, rühren, fertig. Bäh, nix für mich.
Ein bisserl was wollte ich dann doch wertvoll selbermachen, die Sauce bestand aber dann doch fast nur aus Ketchup.
Ich habe eine kleine Zwiebel feinst gewürfelt, denn Stückchen in der Sauce geht ja fast gar nicht. Diese habe ich in einer weiten Pfanne angeschwitzt, etwas Tomaten- mark dazugegeben, dann eine halbe Flasche Ketchup – normal, nicht Curry – dazu. Mit etwas Honig, Balsamicoessig, Chilipulver, Currypulver, Salz und Pfeffer gewürzt, etwas einkochen lassen, fertig. Die Wurst wird eingeschnitten (das habe ich aber erst später erfahren) und angebraten, Sauce und Currypulver darüber, Pommes dazu und fertig. Ich muss zugeben, das hat schon lecker geschmeckt, aber so schnell gibts das bei uns nicht mehr ;-)
Und hier noch das bei Kunstlicht fotografierte Gesamtkunstwerk der gehobenen Küche, das ich meinem Mann und meinen Arbeitskollegen widme, für die es immer ein Festtag ist, wenn es Currywurst mit Pommes in der Kantine gibt :-)

15 Antworten zu “Currywurst mit Pommes

  1. Eva 12. November 2009 um 6:28 pm

    Tröste dich = das hätte mein Mann sein können; für den war es auch immer ein Festtag, wenn es Currywurst mit Pommes in der Kantine gab – und die sah bestimmt nicht so gut aus wie deine!

  2. Petra aka Cascabel 12. November 2009 um 9:18 pm

    Mein Mann hat heute bei Ulrike die Currywurst entdeckt – sein Kommentar: das kannst du doch auch mal machen! Männer! ;-)

  3. Steph 12. November 2009 um 10:56 pm

    Nu hab Dich nicht so, ne Currywurst ist schon lecker ;o)
    Die Sauce hört sich wirklich spannend an, das probier ich demnächst auch mal aus, bei uns gab’s zwar schon allerlei „Fast Food“, eine Currywurst mit anständiger Sauce aber noch nie.
    Ich find die Idee toll! :O)

  4. einfachguad 13. November 2009 um 7:18 am

    @ All
    Ah, ich sehe, mein Mann ist in guter Gesellschaft ;-)

  5. Alex 13. November 2009 um 7:59 am

    Ich habe noch nie Ketchup gemocht, deswegen habe ich auch noch nie eine Currywurst probiert. Eine selbstgemachte würde ich allerdings testen :-) Oder ich esse nur die Pommes! Da kann ich schon mal schwach werden

  6. Buntköchin 13. November 2009 um 5:50 pm

    Will auch Currywurst. Bei Hunger ist mir alles recht, das schmeckt dann vorzüglich. Gibts in Wien leider nie.

  7. Kaoskoch 13. November 2009 um 11:28 pm

    Da hatten wir wohl kollektives Currywurst-Wochenende, denn bei uns gab’s die auch :o))

  8. kulinaria katastrophalia 14. November 2009 um 4:56 am

    Eigentlich hätte auch noch der Holzkohlengrill dafür angeschaltet werden müssen :D

  9. kochend-heiss 14. November 2009 um 9:26 am

    Finde ich gut, dass du dich ohne Fertigmischung ran getraut hast. Ich wüsste gar nicht wo ich anfangen sollte, um eine vernünftige Soße hinzubekommen.

  10. Jutta 17. November 2009 um 8:51 pm

    Ich habe gestern Currywurst ohne Curry gemacht :-) Bratwürstchen gebraten und im Bratfett Äpfel und Zwiebeln geschmort und dann mit Ahornsirup gesüßt. Das hört sich fies an, war aber echt lecker.

    Deine Currywurst hätte ich aber auch gegessen. Obwohl, ist das wirklich eine Currywurst? Oder ein Bockwurst?

  11. kitchenroach 18. November 2009 um 4:28 am

    tja, die einfachen Dinge im Leben erfreuen einen man/Mann! ;) ich stehe auch auf currywurst, aber nur an ner Frittenbude.

  12. einfachguad 18. November 2009 um 7:01 am

    @ Kitchenroach
    Mir gehts genauso!
    @ Jutta
    Mein Mann sagte auch, daß es die falsche Wurst war. Aber ich habe in der Metzgerei gefragt und sie hat mir diese gegeben. Ist ja auch Wurst, geschmeckt hats trotzdem ;-)

  13. Bolli 18. November 2009 um 4:59 pm

    Jean Noël mag es nicht, aber dafür ich und jedes Mal, wenn ich in Köln ankomme, esse ich erstmal ne Currywurst!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: