Kräuterquiche mit Käse und Schinken

Diese Quiche habe ich schon vor längerer Zeit gemacht, als meine Kräuter noch nicht dem Hagel zum Opfer gefallen waren :-) Aber inzwischen hat sich alles schon sehr gut erholt. Sogar der Kürbis treibt wieder kräftig und es sind schon 3 kleine Kürbisse dran!
Im Original ist die Quiche mit Kresse, Petersilie und Kerbel gemacht, ich habe Thymian, Schnittlauch und Estragon genommen. Der Teig des Bodens ist ganz einfach zu verarbeiten. Das wird glaube ich mein Standardteig für Quiches. Insgesamt ein tolles Rezept und ideal, um viele Kräuter zu verarbeiten.


Kräuterquiche mit Käse und Schinken
Menge: 8 Stücke

Zutaten:
50 g kalte Butter
150 g Mehl
Salz
1 Bund Lauchzwiebeln, geputzt, in feine Ringe geschnitten
200 g gekochter Schinken, gewürfelt
1 Bund Schnittlauch, in Röllchen geschnitten
4 Zweige Thymian, fein gehackt
1-2 Zweige Estragon, fein gehackt
150 g Ziegengouda, geraspelt
4 Eier
1/4 L Milch
Pfeffer, Muskat

Quelle: Lecker, Ausgabe 05/2006

Zubereitung:
Die Butter in kleine Stücke schneiden. Das Mehl zusammen mit den Butterstücken, 1/2 Tl Salz und 4 EL kaltem Wasser mit den Knethaken zu einem Teig verkneten. Zur Kugel formen und zugedeckt ca. 1 Stunde kalt stellen.
Den Käse mit den Eiern und der Milch verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig abschmecken.
Eine Form mit ca. 24 oder 26 cm einfetten. Den Teig auf etwas Mehl rund ausrollen, ca. 28 bis 30 cm. Die Form mit dem Teig auslegen und einen Rand formen. Mit einer Gabel öfters einstechen. Kräuter und Lauchzwiebeln auf dem Teig verteilen und die Eiermilch darübergießen. Im vorgeheiztem Backofen (200 Grad Ober- und Unterhitze, 180 Grad Umluft) ca. 45 Minuten backen.

Advertisements

9 Antworten zu “Kräuterquiche mit Käse und Schinken

  1. kitchenroach 28. Juni 2009 um 12:59 am

    Diese Quiche werde ich bald probieren. Der Teig muesste auch fuer mich zu schaffen sein! Gratuliere zu den Kuerbissen. Meine sind noch winzig klein.

  2. Buntköchin 28. Juni 2009 um 8:26 pm

    Mmmmmmhhhh, die duftet richtig gut aus meinem Monitor. Ich hatte gerade eine Quiche Lorraine bei einer Nachbarin. Muss jetzt erst wieder eine Woche arten bis ich das wieder essen will. Dann probiere ich auch mal deinen guten Teig aus.

  3. Eva 1. Juli 2009 um 4:01 pm

    Das ist was für uns Quiche-Liebhaber!

  4. Christina 3. Juli 2009 um 9:32 am

    Quiche ist eine der Lieblingsspeisen meiner Familie. Danke für die Erweiterung meiner Quiche-Rezepte. Klingt sehr lecker.

    Lieben Gruß,
    Christina

  5. kochend-heiss.de 4. Juli 2009 um 8:26 pm

    Ich liebe Quiche und deine hört sich einfach lecker an. Woher bekommt man denn Ziegengouda?

  6. einfachguad 5. Juli 2009 um 9:03 am

    @kochend heiss
    Bei unserem Kaufland gibt es ihn schon abgepackt, ansonsten an jeder Käsetheke oder im Bioladen!

  7. kochend-heiss.de 5. Juli 2009 um 6:32 pm

    Ah, ok. Vielen Dank! Mareen

  8. kempozone 12. Oktober 2009 um 5:54 pm

    Im sure many of you are like me and one of the first things you do in the morning is head here and check out the new post. Along with seeing the new posts, I’m also always checking out the blog roll rss feed and watching them grow, or shrink sometimes. In one of my past …but all in all excellent site. Keep it up!

  9. Donnieboy 12. Oktober 2009 um 8:14 pm

    Just wanted to drop you a line to say, I enjoy reading your site. I thought about starting a blog myself but don’t have the time.
    Oh well maybe one day…. :)

%d Bloggern gefällt das: