Ziegenkäsesoufflés auf Balsamico-Rübchen

Das Bloggen beschert immer wieder neue Herausforderungen :-) Im Gärtnerblog werden dieses Monat Rezepte mit Mairübchen gesucht. Mairübchen habe ich, muss ich zu meiner Schande gestehen, noch nie gesehen und auch noch nie gegessen! Ausserdem war ich nicht ganz so zuversichtlich, dass ich welche hier in der Umgebung finden werde, doch am Samstagsmarkt gab es sie tatsächlich an einem Stand zu kaufen.
Das Rezept hatte ich schon rausgesucht, bei den Küchengöttern ist mir dieses Rezept alleine schon wegen der Beschreibung aufgefallen: „Zum würzigen Ziegenkäse in den Soufflés harmoniert die süßliche Note von Mairübchen und Balsamico wunderbar“. Das hat mich überzeugt.

Die Soufflés waren ein Traum aus luftig leichtem Schaum und geschmacklich wunderbar. Die Rübchen waren nicht schlecht, aber nicht ganz mein Geschmack. Irgendwie könnte ich mir die viel besser in einem Salat vorstellen. Leider hatte ich auch keinen weissen Balsamico und daher wurde es farblich nicht ganz so ansprechend. Ich bin auf alle Fälle gespannt, was man noch so alles aus Mairübchen machen kann.


Ziegenkäsesoufflés auf Balsamico-Rübchen
Menge: 4 Personen als Vorspeise

400 g kleine Mairübchen mit Grün
1/2 Bund Frühlingszwiebeln
1 EL Butter
1 TL Zucker
3 EL weisser Balsamicoessig
100 ml Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer
3 Eier (Grösse M)
75 g Ziegenfrischkäse
2 EL gehackte Pistazien
2 EL feine Haferflocken
geriebene Muskatnuss
4 Souffléförmchen à ca. 150 ml Inhalt (oder andere hitzebeständige Förmchen)
Fett für die Förmchen

Quelle: www.kuechengoetter.de

Zubereitung:
Ofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen. Die Rübchen waschen, vierteln. Das Grün abschneiden, mit den Stielen klein hacken. Frühlingszwiebeln waschen, putzen. Das Weiße würfen, das Grün in Ringe schneiden.

Zwiebelwürfel in einem Topf in der Butter andünsten. Zucker zugeben und leicht karamellisieren lassen. Die Rübchen zugeben, Essig und Brühe angießen. Mit Salz und Pfeffer würzen, zugedeckt ca. 15 Min. dünsten, dabei den Topf ab und zu rütteln. Falls das Gemüse droht anzubraten, etwas Wasser zugeben. Kurz vor Ende der Garzeit Rübchengrün und Zwiebelgrün untermischen.

Die Souffléförmchen im Ofen vorwärmen. Eier trennen. Eigelbe mit Frischkäse, Pistazien und Flocken verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Eiweiße steif schlagen, unter die Eigelbmasse heben. Förmchen einfetten, die Masse darauf verteilen. Im Ofen (unten) ca. 15 Min. backen.

Die Rübchen abschmecken. Die fertig gebackenen Ziegenkäsesoufflés sofort mit den Balsamico-Rübchen servieren.

Anmerkung: Dieses Rezept ist nur die Hälfte des Orignialrezepts. Dort war angegeben „4 Personen als Vorspeise“ Ich habe trotz der halben Zutaten auch 4 Soufflés rausgekriegt und reichlich Rübchen dazu.

7 Antworten zu “Ziegenkäsesoufflés auf Balsamico-Rübchen

  1. Barbara 18. Mai 2009 um 8:55 pm

    Wow, das ist ja ein kreatives Rezept!

    Danke fürs Teilnehmen. :-)

    Mir ging es wie Dir, ich kenne die Mairüben auch nicht, hatte sie aber auf dem Markt und in Büchern schon gesehen. Heute habe ich auch welche gekauft, jetzt muss mir nur noch was einfallen bzw. ich werde mal recherchieren und probieren…

  2. Eva 19. Mai 2009 um 4:28 am

    Ja, das Thema ‚Mairübchen‘ ist nicht so ganz einfach – du hast es immerhin schon gelöst! :-)

  3. Bolli 19. Mai 2009 um 5:44 am

    so mache ich auch die Rübchen!

  4. einfachguad 19. Mai 2009 um 6:11 am

    @ Eva
    Ich habe mich auch extra beeilt, da ich nicht sehr viele Rezepte mit Mairübchen gefunden habe – nicht dass mir noch jemand das Rezept vor der Nase wegschnappt :-)

    @ Barbara
    dann bin ich ja mal gespannt

    @Bolli
    Ich fand das Rezept ganz spannend, denn wie gesagt, eigentlich dachte ich, dass man die eher roh isst, so wie Radieschen.

  5. Petra aka Cascabel 19. Mai 2009 um 12:40 pm

    Auch hier keine Mairübchen in Sicht, das kennt der Bayerische Wald nicht. Ich hab jetzt welche ausgesät, doch das ist leider zu spät fürs Event.

  6. kitchenroach 20. Mai 2009 um 5:32 pm

    Was fuer ein ausgefallenes Rezept, Da waere ich nie drauf gekommen. Ich werde mal versuchen, die Mairueben zu bekommen, habe ja noch ein paar Tage Zeit.

  7. Barbara 1. Juni 2009 um 1:12 pm

    Der Roundup ist online, die Abstimmung findest Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: