Spagetti mit Limette, Minze und Erbsen

Am Montag gab es ein zweites Rezept aus Rachs „Kochgesetzbuch“, nämlich Spagetti mit Limette, Minze und Erbsen. Mit Minze konnte man mich bis jetzt nicht wirklich locken, deshalb habe ich mir dieses Rezept ausgesucht. Also ich muss sagen, in Verbindung mit der Limette ist Minze gar nicht mal so schlecht – im Gegenteil, es hat so gut geschmeckt, dass ich mir fast überlege, die Minze im Garten anzupflanzen :-) Ich habe sehr viel weniger Minze genommen, da das Pflänzchen, das ich gekauft habe, nicht mehr hergegeben hat, mehr hätte ich aber dann auch nicht mehr gut gefunden. Ein schnelles, leckeres Abendessen!

Spagetti mit Limette, Minze und Erbsen
Menge: 4 Portionen

Zutaten:
500 g Spagetti (Kamut-Spagetti)
50 ml Olivenöl
70 – 100 g Butter
Saft von 2 Limetten
1 TL Zucker
10 Minzezweige (4 Zweige)
12 Kirschtomaten
150 g junge Erbsen (TK)
Pfeffer
gehobelter Parmesan

Quelle:
Christian Rach „Das Kochgesetzbuch“

Zubereitung:
Spagetti in sprudelnd kochendem Salzwasser nach Packungsangabe kochen.

Olivenöl, Butter, Limettensaft und Zucker in einem Topf zum Kochen bringen.

Minze und Kirschtomaten waschen. Minzeblättchen von den Stielen zupfen und in feine Streifen schneiden. Kirschtomaten vierteln.

Die Nudeln mit Biss „al dente“ kochen. Etwa 200 ml Nudelwasser zum Olivenöl und Limettensaft geben, die Nudeln abgiessen und zufügen. Erbsen, Tomaten und Minze zufügen, das Ganze 1 weitere Minuten kochen lassen und mit Salz, Pfeffer und evtl. etwas Limettensaft abschmecken. Die Sauce soll säuerlich frisch schmecken.

Die Nudeln auf vier Teller verteilen und mit gehobeltem Parmesan bestreuen.

Advertisements

5 Antworten zu “Spagetti mit Limette, Minze und Erbsen

  1. willi 10. April 2009 um 5:01 pm

    ein leckeres einfaches gericht, das ich nachkochen werde.
    schau dir mal meine zitronensauce an:
    http://www.kaeseplatte.com/kaeserezepte/meine-lieblings-nudel-sauce-ist-die-kapern-zitronen-sahne-sose

  2. kulinaria katastrophalia 15. April 2009 um 7:39 pm

    Vielleicht hast du Pfefferminze genommen, probiere mal Würzminze, die passt meist besser.

  3. einfachguad 16. April 2009 um 6:29 pm

    @ kulinaria katastrophalia
    Würzminze, die kenne ich gar nicht, ich hab Pfefferminze genommen. Mal sehen, ob mir sowas mal über den Weg läuft!

  4. kochend-heiss 19. April 2009 um 1:00 pm

    Ich liebe Minze. In Verbindung mit Spaghetti hört sich das toll an! Sehr interessant. Gruß, Mareen

  5. einfachguad 19. April 2009 um 6:06 pm

    @Mareen
    Ich wollte meine Minze in den Garten setzen, leider haben die Blattläuse ihr vorher den Garaus gemacht :-(

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: