Marinierter Ziegengouda mit Bärlauch

Endlich Bärlauch! Meine Tochter und ich waren auf der Bärlauchpirsch und sind fündig geworden. Leider ist mein Platz gar nicht so geheim, wie ich mir erhofft habe, aber es wächst genügend für mindestens noch ein oder zwei Beutezüge :-)


In der Bücherei habe ich ein tolles Kochbuch von Andrea Karrer „Bärlauch, Knoblauch, Lauch“ gefunden, in dem viele leckere Bärlauchrezepte vereint sind. Da ist für jeden Geschmack was dabei und der marinierte Ziegengouda ist bestimmt nicht das einzige Rezept, was ich ausprobieren werde. Da ich keine Frühlingszwiebeln zuhause hatte, habe ich dünn aufgeschnittene Ziebeln genommen. Mein Ziegengouda war schon aufgeschnitten und damit etwas dünner als im Rezept angegeben. Sehr lecker war es, wir haben es als kleine Vorspeise zum Abendessen verspeist!

Marinierter Ziegengouda
Menge: 4 Portionen als kleines Gericht oder Vorspeise

Zutaten:
500 g Ziegengouda in 0,5 cm dicken Scheiben
80 g Bärlauch
2 Frühlingszwiebeln
4 EL Himbeeressig
Salz, Pfeffer
6 EL Olivenöl

Quelle:
Andrea Karrer – Bärlauch, Knoblauch, Lauch

Gouda in eine Schale legen. Bärlauch putzen, waschen, gut abtropfen lassen und fein hacken. Frühlings-zwiebeln putzen, waschen und in feine Streifen schneiden.
Essig mit Salz, Pfeffer und Öl verrühren, Bärlauch und Frühlingszwiebeln untermengen, über dem Käse verteilen. Über dem Käse verteilen und zugedeckt, am besten über Nacht, durchziehen lassen.

7 Antworten zu “Marinierter Ziegengouda mit Bärlauch

  1. kochend-heiss 8. April 2009 um 7:39 pm

    Hey, vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Schade, dass ich das letzte Münchner Blog-Treffen zu spät mitbekommen habe. Beim nächsten Mal dann! Mareen

  2. lamiacucina 9. April 2009 um 4:46 am

    eine hübsche Idee, Bärlauch zu verwerten.

  3. kitchenroach 9. April 2009 um 5:05 am

    Wusste gar nicht, dass es Ziegengouda gibt..

  4. Bolli 9. April 2009 um 5:24 am

    das ist Bärlauch? Hätte ich jetzt für Tulpen gehalten, vielleicht sollte ich dann doch nochmal genauer hinschauen…..

  5. einfachguad 9. April 2009 um 6:17 am

    @ Bolli
    Na gott sei dank sind das keine Tulpen. Die hätten bestimmt nicht zum Käse geschmeckt :-)

    @ Kitchenroach
    Der Ziegengouda ist sogar richtig lecker!

  6. einfachguad 9. April 2009 um 6:19 am

    @ Mareen
    Das nächste Mal klappts bestimmt!

  7. enibas12 9. April 2009 um 6:28 am

    Schade, bisher haben wir hier keinen Bärlauch entdeckt. Denke er schmeckt selbst gepflügt gleich nochmal besser ;-)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: