Frühlingsgemüse mit Estragon

Es ist einfach wundervoll, die Sonne scheint und im Garten beginnt es zu wachsen und blühen! Der Schnittlauch streckt seine Halme, das Maggikraut bekommt feine Blätter, der Estragon spriest und die Rhabarberblätter schlüpfen aus ihren Knospen.

Nach soviel Natur und Frühling hatten wir große Lust auf Gemüse. Also habe ich eine Zwiebel und eine Knoblauchzehe gewürfelt, Kohlrabi, Karotten und kleine Zucchini wurden in Stifte geschnitten und alles in Butter angedünstet. Als das Gemüse bissfest war, habe ich etwas Sahne angegossen und das Ganze ein wenig reduzieren lassen. Dann mussten ein paar Estragonspitzen daran glauben. Die kamen dann am Schluss mit Salz, Pfeffern und ein wenig Zitronensaft über das Gemüse. Dazu gab es panierten Seelachs, allerdings mit geriebenen Mandeln anstatt mit Semmelbrösel paniert. Leider hat man den Estragon nicht wirklich rausge- schmeckt, es war wohl noch zu wenig, aber alles wollte ich dann doch nicht absäbeln!

2 Antworten zu “Frühlingsgemüse mit Estragon

  1. kitchenroach 8. April 2009 um 2:51 am

    Auch wenn Dein Fruehlingsgemuese (besser gesagt, DU) Estragon vermisst hat, das Gemuese alleine tut es auch. Gemuese mit Sahne, das bringt „bayerische“ Erinnerungen.

  2. zorra 10. April 2009 um 5:55 pm

    Ich finde es auch schön wenn die Natur spriest. Ich muss mal ein Bild von meinem Estragon machen, der ist beinahe 1 Meter hoch!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: