Burgis Kornspitzstangerl

Im Chefkoch gibt es die Möglichkeit, Gruppen zu gründen, die nur von Mitgliedern besucht werden können. Ich finde die Idee nicht so prickelnd, aber einer Gruppe musste ich beitreten: „Burgis Versuchsbackstube und Versuchsküche“
Lubu alias Burgi ist eine begeisterte Bäckerin und ich habe schon mehrere Rezepte erfolgreich von Ihr nachgebacken.
In der Gruppe habe ich dann von Ihr das Rezept für die Kornspitzstangerl bekommen. Inzwischen ist das Rezept auch schon freigeschaltet.
Das Besondere für mich war die Verwendung von Joghurt im Teig. Das habe ich bis jetzt noch nicht gemacht. Kuhmilch-Joghurt wird ja bei uns nicht verwendet wegen der Milchallergie meiner beiden. Ich habe jetzt aber im Bio-Markt einen sehr guten Schafsmilch-Joghurt gefunden, der fast wie normaler Kuhmilch-Johurt schmeckt. Der wurde gleich verarbeitet.
Der Teig war gut zu handhaben, ging schön auf und die Stangerln schmecken sehr lecker. Leider musste ich feststellen, dass sie nicht in die normalen Brotzeitboxen meiner Tochter passen :-) Da werde ich dann noch an der Form und der Größe feilen müssen!

Kornspitzstangerl

Burgis Kornspitzstangerl

Zutaten:
500 g Weizenmehl, Vollkorn, feines (Kleie leicht ausgesiebt)
4 g Backmalz, optional
300 g Natur-Joghurt, eher kühl
100 ml Wasser, lauwarmes, ca. nach Mehlbeschaffenheit
1 EL Essig
2 EL Öl, neutral
15 g Hefe, frisch
14 g Salz
1 TL Honig ODER:
8 g Zucker
½ TL Fenchelsamen, gemahlen
½ Kümmelpulver
50 g Sonnenblumenkerne, geschrotet
30 g Leinsamen oder Sesam (grob geschrotet)

Quelle:
Chefkochrezept von Lubu

Zubereitung:
Hefe im lauwarmen Wasser mit dem Honig auflösen und in die Mitte ins Mehl, dieses evtl. mit Backmalz vermischt, gießen, mit Mehl bestäuben und 15 Min. aufgehen lassen.
Dann mit den restlichen Zutaten (außer den Saaten) vermischen. Teig gut im Langsamgang der Maschine kneten, bis der Teig schön plastisch wirkt.
Feucht zugedeckt zirka 40 Minuten rasten lassen. (Sollte der Teig da noch nicht gut aufgegangen sein, noch mal gut zusammenstoßen und erneut 30 Min. aufgehen lassen)

Dann kräftig durchkneten, einen Laib formen, diesen dann vierteln und noch mal diese Teile teilen. Nach 5 Min. Rastzeit zu glatten Kugeln schleifen und dann zu Strängen rollen, dabei an den Enden dünner werden.
Nun gut mit Wasser besprühen und die Oberseite in die Saaten drücken.

Erneut zugedeckt 30 Min. rasten lassen.

Im vorgeheizten Backrohr bei 230°C anbacken, nach zehn Minuten auf 190°C reduzieren und zirka 25-30 Minuten gut braun fertig backen.

Tipp:
Natur-Joghurt kann auch durch Naturmolke, Kefir oder Buttermilch ersetzt werden.

4 g Backmalz unter das Mehl gemischt, machen dieses Gebäck etwas fluffiger; ich hab darauf verzichtet, rate dennoch nicht ab!

Bemerkung: Ich habe Dinkelvollkornmehl verwendet und die Gewürze weggelassen, ebenso wie das Backmalz

4 Antworten zu “Burgis Kornspitzstangerl

  1. Nathalie 12. März 2009 um 6:29 pm

    Von Burgi habe ich auch schon einiges ausprobiert, diese Kornspitzstangerl aber noch nicht. Werde vom Nachkochen berichten. :-)

  2. Jutta 13. März 2009 um 6:25 am

    Die sehen ja toll aus. Ich werde den Compi nicht eher zuklappen, bis ich dieses Rezept gedruckt habe in der Hoffnung, dass es bald zum Nachbacken kommt.

  3. Dolce 13. März 2009 um 7:40 am

    Du hast mich auf Burgi neugierig gemacht. Die Stangerl sind Dir prima gelungen, die schauen einfach guad aus!

  4. einfachguad 13. März 2009 um 10:28 am

    @ Claudia
    Schau mal in ihre Rezepte rein, das goldene Toast ist echt lecker und Ihre Vanillekipfeln sind einfach ein Traum!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: