Unser Sonntagsfrühstück – Honigwaffeln

Meine Tochter und ich waren gestern den ganzen Tag beim Skifahren. Heute morgen hatte sie einen Mordshunger und hat sich ihr Lieblingsfrühstück gewünscht – Waffeln. Seid ich vom Christkind vor zwei Jahren ein Waffeleisen bekommen habe, durfte ich nur das erste Rezept wieder machen, kein anderes darf es sein, da sind sich Vater und Tochter einig. Vielleicht kann ich sie ja doch irgendwann mal überzeugen, denn in dem Buch mit den Waffelrezepten wären noch viele andere schöne Rezepte….
So sah unser Frühstück dann aus – leckere Waffeln, nicht zu süss mit einem schaumig-leckeren Latte macchiato. So kann der Tag kommen!



Honigwaffeln
Menge: 7 Stück

Zutaten:
125 Gramm weiche Butter
3 – 6 EL Honig je nach Geschmack
2 Eier
1 Prise Salz
1/8 l Milch
200 Gramm Dinkelmehl 630
1/2 TL Backpulver
Puderzucker zum Bestäuben

Quelle:
Waffeln und Crepes, Christiane Kührt, GU

Zubereitung:
Die Butter mit dem Honig, der Prise Salz und den Eiern schaumig rühren.
Die Milch untermischen und dann das mit dem Backpulver vermischte
Mehl unterrühren.
Jeweils etwa 2 EL Teig in die Mitte der unteren Backfläche des vorge-
heizten Waffeleisens geben, das Waffeleisen schließen und jede
Waffel darin ca. 2-3 Min. goldbraun backen. Fertige Waffeln auf ein
Kuchengitter legen und noch warm mit Puderzucker bestreuen.

2 Antworten zu “Unser Sonntagsfrühstück – Honigwaffeln

  1. kitchenroach 15. Februar 2009 um 8:03 pm

    Die schaun aber wirklich guad aus!

  2. Eva 15. Februar 2009 um 9:26 pm

    Na, bei euch würd‘ ich auch mal gerne frühstücken!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: