Hurra, jetzt klappts auch bei mir mit den Gnocchis!

Und das erfüllt mich doch mit Freude. Ich bin sogar an Frau L. super geling- sicheren Kartoffelpüreeflocken-Gnocchis gescheitert, es war eine einzige Katastrophe. Seitdem war Ruhe im Karton. Ich wollte nicht mehr! Dann halt keine Gnocchis. Sehr wohl hatte ich Nickys Ricotta-Gnocchis gesehen. Der Hinweis auf den klebrigen Teig hat mich aber bisher immer davon abgehalten, welche zu machen. Bis Steph in Ihrem Kuriositätenladen die Gnocchis als Fast Food bezeichnete und als auch noch Zorra mit Ihrem Video vor Augen führte, wie einfach und schnell diese Gnocchi zu machen sind, hab ich mich auch rangetraut. Und es hat geklappt! Sogar mit Ziegenfrischkäse! Ich habe sie in Salbeibutter knusprig ausgebraten, dazu ein Salat aus dem Garten! Mmmmh!
So, jetzt bin ich mutiger mit den Gnocchis! Einige Rezepte habe ich mir schon vorgemerkt – verboten gut siehen die Ricotta-Gnocchi mit Lavendel und Pfirsich von Alex aus, Petra gibt den Gnocchis noch einen Pfiff Zitrone und serviert sie mit Pfifferlingen und ganz ohne Ricotta, dafür mit Aubergine kocht Toni Ihre Oh-Oh Auberginen-Gnocchi!



Ricotta-Gnocchis
Menge: 2-3 Portionen

Zutaten
250 g Ricotta (Ziegenfrischkäse)
1 Eigelb
1/2 TL Salz
30 g frisch geriebener Parmesan
50-75 g Mehl
Mehl zum Bestäuben der Arbeitsfläche

Quelle: Aus dem Kuriositätenladen

Zubereitung
Flüssigkeit, die auf dem Ricotta steht abgießen und den Ricotta in eine Schüssel geben. Eigelb, Salz, Parmesan und Mehl dazugeben und alles miteinander vermischen.
Die Masse ist sehr feucht und klebrig, daher ist viel Mehl für die Arbeitsfläche und die Hände notwendig um die Gnocchi zu formen.
Gnocchimasse auf die gut bemehlte Arbeitsfläche geben und mit ebenso gut bemehlten Händen vorsichtig zu Rollen mit einem Durchmesser von ca. 2 cm formen. Die Rolle in ca. 1,5 große Stücke schneiden.
Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, reichlich salzen. Temperatur reduzieren, so dass das Wasser nur noch leicht simmert. Die Gnocchi hineingeben und solange ziehen lassen, bis sie oben schwimmen, das ist je nach Größe unterschiedlich und kann bis zu 4 Minuten dauern.
Mit einer Schaumkelle herausnehmen, abtropfen lassen und sofort mit einer Sauce nach Wahl oder einem Pesto servieren.

About these ads

13 Antworten zu “Hurra, jetzt klappts auch bei mir mit den Gnocchis!

  1. Suse 28. Juni 2010 um 7:56 vormittags

    Die sehen sehr gut aus. Und so schwer war es doch gar nicht :o)

    Ich bin schon auf die nächsten Rezepte gespannt, die du ausprobierst.

    Müssen wir dann ggf. mit einer Blognamensänderung rechnen? Einfach guad – Das Gnocchi-Blog

  2. Eva 28. Juni 2010 um 9:27 vormittags

    Die geistern jetzt wirklich durch die Blogs und immer wieder denke ich “du musst das unbedingt auch mal versuchen…” – vielleicht klappt es damit jetzt ja nach deinem Post?! :-)

    Ich muss wohl wieder mal mein Blogleseverhalten ändern und nicht nur über genussblogs in die Blogs schauen (warum bist du eigentlich bei genussblogs nicht gelistet?), denn sonst verpasse ich ja all deine schönen Beiträge.
    Aber ich hoffe, dass du weißt, dass das keine Absicht war/ist?!
    Liebe Grüße
    Eva

  3. einfachguad 28. Juni 2010 um 5:43 nachmittags

    @ Eva
    eigentlich bin ich schon gelistet bei genussblogs, aber ich veröffentliche im Moment nicht so viele Posts :-) Ich freue mich, wieder was von Dir zu lesen! LG Andrea

  4. einfachguad 28. Juni 2010 um 5:56 nachmittags

    @ Suse
    Na, so euphorisch bin ich dann noch nicht :-) Mal sehen, wie es dann bei den “richtigen” Gnocchis funktioniert. Vielleicht werde ich gleich wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt!

  5. Christina Pfister 28. Juni 2010 um 7:18 nachmittags

    Die sehen echt lecker aus! Ab jetzt machst Du Gnocchi garantiert mit links ;-)

  6. Toni 29. Juni 2010 um 6:59 nachmittags

    Das schaut doch gut aus und klappt bestimmt weiterhin! Ganz wichtig bei der Kartoffelvariante: gut ausdämpfen lassen und nur schnell und kurz den Teig kneten.

  7. einfachguad 29. Juni 2010 um 7:03 nachmittags

    @ Toni
    Ich werde es mir zu Herzen nehmen!

  8. Toni 29. Juni 2010 um 7:26 nachmittags

    Das wird schon! Wenn nicht darfst Du mich schimpfen ;)

  9. Chaosqueen 29. Juni 2010 um 7:41 nachmittags

    Gnocchi sind einfach köstlich und Deine sehen wirklich gut aus. Da bekomme ich gleich Appetit.

    Ich habe schon einige Gnocchi-Varianten ausprobiert, leider haben mir die gemachten Fotos nicht so gut gefallen, daher ist keines der Rezepte verbloggt.

    Ich muss wohl einen neuen Anlauf starten…

  10. zorra 3. Juli 2010 um 12:22 nachmittags

    Weisst du was, bei mir sind Frau L.s Gnocchi auch misslungen. ;-)

  11. einfachguad 4. Juli 2010 um 8:35 vormittags

    @ Zorra
    Ehrlich? Dann bin ja beruhigt, dass es nicht nur mir so ging :-)

  12. ilse 7. Juli 2010 um 11:56 vormittags

    toll und ermutigend ist das. die muss ich doch auch noch knacken – meine Kartoffelgnocchi zerfielen zu Kartoffel-Wassersoße!

  13. einfachguad 8. Juli 2010 um 6:21 vormittags

    @ Ilse
    Probiere die Gnocchis einfach mal aus, die gehen wirklich einfach!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 59 Followern an

%d Bloggern gefällt das: